Die Fürther Traditionsmannschaft „Azonga“ konnte heuer mit 16 Punkten nur als
Drittplatzierter abschließen. Nach starken Spielen zu Beginn des Turnieres sah die
Freizeitmannschaft aus Schwend bereits wie der zukünftige Sieger aus. Die zweite Hälfte
des Spieltages lief nicht mehr so erfolgreich ab, was am Schluss mit 12 Punkten den 4. Platz
einbrachte.
Den 5. Platz erspielte sich mit 7 Zählern die „AGIP-Bande“ aus Amberg. Ein Punkt reichte als
Vorsprung vor unseren seit Jahren teilnehmenden Freunden „2-Tracht-Prügel“, die in der
Endabrechnung auf dem 6. Platz landeten. Für die „Wilden Kerle“ reichte es am Schluss nur
zum 7. Platz. Trotz guter Spielanlage verliefen die einzelnen Begegnungen nicht immer wie
gewünscht.
Organisiert, vorbereitet und umgesetzt wurde die Veranstaltung durch ein breit aufgestelltes
Team, das von allen Teilnehmern und Gästen mit großem Applaus gewürdigt wurde.
Probleme bekamen einige Mannschaften mit dem Abtransport der Turnierpreise.
Üblicherweise werden beim SKF Fußball ,,praktische‘‘ Pokale überreicht, was für dieses Jahr
einen großen Apfelbaum bedeutete. Jedes Team konnte sich einen passenden Baum
auswählen.
Zum Schluss bedankte sich die Turnierleitung für die fairen Spiele, gute Stimmung und den
engagierten Fußball beim Turnier.
Für das Jahr 2025 ist am Silberberg bereits eine Neuauflage der Veranstaltung fest
eingeplant.